Fr 18.11.2022, 19.30 Uhr

Lyriktreff – „wort_gefechte“
Lesung

Lyriktreff – „wort_gefechte“
Lesung, Lyrik

Der Lyriktreff des Literaturbüros präsentiert:
Worte über Gefechte oder Gedichte über die Gefechte mit den Worten.

8 Aachener Lyrikerinnen und Lyriker lesen ihre Gedichte unter dem Motto “wort_gefechte”.

Anlässlich der Karlspreisverleihung an die führenden politischen Aktivistinnen aus Belarus Maria Kalesnikava, Swetlana Tichanowskaja und Veronica Tsepkalo haben die Lyrikerin Friedel Weise-Ney und die Lyriker Martin Ebner und Ralf Wolf die Anthologie “wort_gefechte” herausgegeben, die u.a. Texte zu den Themen Krieg und Flucht versammelt. Dies geschah in Zusammenarbeit mit dem Projekt Karlspreis 2022 um die Künstlerinnen Rufina Bazlova und Vera Sous. U.a. aus dieser Anthologie werden die Lyrikerinnen und Lyriker lesen.
Aber nicht nur das Thema Krieg beschäftigt die Autorinnen und Autoren, ihre Worte wenden sich auch den Auseinandersetzungen des Alltags zu, und den Scharmützeln, die Dichter mit ihren Texten ausfechten.

So führt uns eine Stadtführung in eine Gentrifizierungsmeile, die die Stadt in zwei Hemisphären teilt. Feucht wie Kellerpappe legt ein Rede-Solo sich auf zündende Ideen. Auf das Gesangbuch pfeift kalter Wind und schüttelt den Staub vom Hut des Vaters. Zähnefletschend knurrt eine Meute mit geballten Fäusten gegen Schaufensterscheiben. Ein Friedhof sammelt Schlaf und Namen, und von den Krankenschwestern sagt man, ihre Augen können Körper lesen. Weitere Texte führen uns nach Kundus und Mariupol.

U. a. mit Beiträgen von Martin Ebner, Dieter Hans, Peter Heuser, Hartwig Mauritz, Anita Seo, Joachim Stier, Wilfriede Weise-Ney und Ralf Wolf. Musikalisch begleitet wird der Abend von Bärbel Ehlert und Philip Kees, moderiert von Hartwig Mauritz.
Unsere nächsten Veranstaltungen
Sa 28.01.2023, 14.00 Uhr
Kunst
So 29.01.2023, 13.00 Uhr
Kunst
Mi 01.02.2023, 19.00 Uhr
Musik, Treffen